zurück

Seniorenresidenz am Pohlandplatz in Dresden


Sachsen

Projektart:
Pflegeappartements
Flächen:
90,28 - 97,91 m²
Fertigstellung:
08/2017
Einheiten:
6

Pachtvertrag

Pächter
Seniorenresidenz Pohlandplatz GmbH

Laufzeit
20 Jahre

Verlängerungsoption
Option auf zweimalige Verlängerung von jeweils 5 Jahren

Mietzahlung
ab 11/2017

Indexierung
ja, 60 % Anpassung

Bevorzugtes Belegungsrecht
ja

Engergieausweis

  • AusweistypBedarfsausweis
  • Energiebedarf55,4 kWh/m² * a
  • Baujahr2015
  • EnergieeffizienzklasseB
  • BefeuerungsartKraft-Wärme-Kopplung, fossil

Die Pflegeimmobilie am Pohlandplatz entsteht als mehrgeschossiger Bau mit einem Untergeschoss, vier Vollgeschossen und einem Dachgeschoss. In dem Wohn- und Pflegeheim finden sich neben den bereits platzierten 122 Einzelzimmer-Pflegeappartements noch sechs Service-Appartements. Diese können ab einem Kaufpreis von 282.201 EUR erworben werden und sind ebenfalls auf 20 Jahre mit Verlängerungsoption an den Betreiber vermietet. Neben den komfortablen Wohneinheiten laden ein Café im Erdgeschoss und eine seniorengerecht gestaltete Außenanlage zum Verweilen und geselligen Beisammensein ein.

Operativ betrieben wird das Haus durch die „Seniorenresidenz Pohlandplatz GmbH“, eine Tochtergesellschaft der Convivo Unternehmensgruppe. Aktuell betreibt die Convivo Unternehmensgruppe 26 Einrichtungen vor Allem im norddeutschen Raum. Der moderne Dienstleistungskonzern hat sich innerhalb des Gesundheitsmarktes auf das Pflegesegment spezialisiert. Hier deckt er sowohl die Themen Wohnen im Alter als auch Unterstützung und Pflege ab.

Vorteile für Anleger

Für Kapitalanleger bieten sich mit diesem Haus gleich mehrere Vorteile. Der Aufwand für Vermietung, Verwaltung und Renovierung ist gegenüber einer Eigentumswohnung gering. Durch Zuschüsse der staatlichen Sozialkassen gemäß SGB XI + BSHG entsteht eine hohe Mietsicherheit in einem konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt. Die automatische Mietsteigerung führt dazu, dass hier in eine sichere und förderfähige Kapitalanlage investiert wird, die eine zusätzliche Einkommensquelle im Alter bietet. Die Pachtverträge mit renommierten Betreibern sind bereits auf 20 bis 30 Jahre notariell fixiert. Die Residenz selbst entspricht der KfW-Norm 153-55.

Der anfängliche Mietzins, ohne Nebenkosten bezogen auf den Gesamtkaufpreis, beträgt ca. 4,0 % p.a. Zusätzlich zu diesen Vorteilen genießen die neuen Eigentümer ein bevorzugtes Belegungsrecht. So profitieren sie von einem sicheren Platz in einer Pflegeeinrichtung, sollte dieser in der Zukunft für die Eigentümer selbst oder einen Angehörigen nötig sein.

Standort

Bundesland
Sachsen

Stadt
Dresden

PLZ
01277

Straße
Schandauer Straße 42

Die Seniorenresidenz Pohlandplatz befindet sich in Dresdens begehrtem Stadtteil Striesen. Hier im Osten der Landeshauptstadt Sachsens profitieren die Bewohner der Appartements von einer hervorragenden Infrastruktur mit kurzen Wegen. Nahe gelegen sichert eine Straßenbahn-Haltestelle die schnelle Anbindung an die Innenstadt des Elbflorenz. Ärzte, ebenso wie Freizeit- und Kulturangebote und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten stehen im Stadtteil selbst zur Verfügung. Ansprechende Grünflächen in unmittelbarer Elbnähe sorgen für entspannten Ausgleich in schöner Umgebung. Striesen-Süd, der Ortsteil, in dem sich die Residenz befindet, verzeichnet etwas über 10.000 Einwohner mit wachsender Tendenz. 28 % der Bewohner hier sind über 65 Jahre alt. Das Durchschnittsalter liegt bei knapp 50 Jahren.

Dresden insgesamt ist mit seiner bewegten Geschichte und reichem architektonischen Erbe ein Kleinod im gesamten Bundesgebiet. Berühmte Bauwerke wie der Zwinger, die Semperoper, die Frauenkirche, die Hofkirche und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten locken jährlich nicht nur tausende Besucher in die Landeshauptstadt, sondern sind auch für die Bewohner immer wieder ein Highlight. Dresden ruht sich nicht auf seinen historischen Standortvorteilen aus. Die zukunftsfähige Stadt mit ihren 544.830 Bewohnern im Jahr 2016 wächst jedes Jahr.

Die Lage an der Verbindungsachse Ost-West trägt dazu ebenso bei wie der Innovationswille in der Stadt. So haben sich hier namhafte Wirtschaftsunternehmen angesiedelt. Als Top-Standort nutzen Dresden zum Beispiel Volkswagen, Siemens und AMD. Zum wichtigen Wirtschaftszentrum wurde Dresden nicht zuletzt durch die Realisierung des größten Infrastrukturprogrammes in der europäischen Geschichte. Dabei wurde auf eine nachhaltige Entwicklung in Zusammenhang mit zukunftsweisender Mobilität besonders geachtet.

Betreiber

Name
Convivo Unternehmensgruppe

Gründungsjahr
1993

Anzahl Einrichtungen
26

Bettenkapazität
2.000

Mitarbeiter
1.598

Webseite
www.convivo-gruppe.de

Die Seniorenresidenz am Pohlandplatz wird operativ durch den Betreiber "Seniorenresidenz Pohlandplatz GmbH" geführt, die eine Tochtergesellschaft der Convivo Unternehmensgruppe ist.

Die Convivo Unternehmensgruppe ist ein moderner Dienstleistungskonzern im Gesundheitsmarkt mit Schwerpunkt im Pflegesegment und deckt alle Bereiche rund um das Thema Pflege, Unterstützung und Wohnen im Alter ab - aktuell mit rund 26 Einrichtungen vorrangig in Norddeutschland.

Dazu zählen neben stationären Einrichtungen, Wohnparks mit allen direkt angebundenen unterstützenden Angeboten aus Wohnservice und Pflege ebenso Häuser, die sich auf Krankheitsbilder wie zum Beispiel Demenz spezialisiert haben, so wie ambulante Pflegedienste.

Im Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns steht, möglichst jedem ein individuelles Leben im Alter zu ermöglichen. Individuelles Wohnen, die Erbringung von Pflege, Unterstützung und Förderung genau dort und genauso wie sie gebraucht werden und die aktive Teilnahme am Leben und an der Gesellschaft sind die Ziele. Der unternehmergeführte Konzern handelt konsequent einerseits auf Basis seiner über 20-jährigen Erfahrung und andererseits streng an den Entwicklungen und Bedürfnissen des Marktes orientiert. Mit diesem Vorgehen hat sich die Convivo Unternehmensgruppe insbesondere in den letzten fünf Jahren überproportional zum Markt entwickelt.

Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell der Convivo Unternehmensgruppe ist grundsätzlich expansiv und basiert im Wesentlichen auf zwei Säulen:

  • Klassisches Pflegekonzept - Der Ausbau, die Modernisierung und die Anpassung an die neuen Bedürfnisse und Bedingungen der etablierten ambulanten Dienste und stationären Einrichtungen.
  • Neue Lebensformen - Der Philosophie folgend, dass Alter keine Pflege-, sondern eine Lebensphase mit erhöhtem Unterstützungsbedarf ist, konzentriert sich Convivo auf alternative Wohnformen für das Leben im Alter. Diese werden mit individualisierbaren Dienstleistungen aus Pflege, medizinischer Versorgung und weiteren Services wie auch haushaltsnahen Dienstleistungen ausgestattet. Zwei sogenannte Wohnparks sind bereits errichtet, ein dritter ist in Bau, zwei weitere in Planung.

Auf Basis dieses Geschäftsmodells, der eigenen Erfahrung und in enger Kooperation mit Architekten und Bauherren, werden so zukunftsweisende Konzepte für die Bedürfnisse der neuen Pflegegeneration geschaffen. Die Convivo Unternehmensgruppe ist in folgenden Geschäftsfeldern tätig:

  • Entwicklung und Betrieb von ambulanten Diensten, stationären Einrichtungen und alternativen Wohnformen im Pflegesegment
  • Unternehmens- und Managementberatung
  • Durchführung von Projekt- und Managementmandaten
  • Reorganisation und Sanierung von unwirtschaftlichen Einrichtungen der Seniorenpflege
  • Betriebsführung von Immobilienobjekten der Gesundheits- und Seniorenpflege
  • Konzeptionelle Entwicklung und Ausstattung von Immobilien der Gesundheits- und Seniorenpflege
  • Personalmanagement, -gewinnung und Aus-/Weiterbildung
  • Belieferung von Einrichtungen der Gesundheits- und Seniorenpflege mit medizinischen Produkten und Pflegeverbrauchsmaterialien

Das Wachstum und die Entwicklung des Konzerns

Innerhalb von vier Jahren hat die Convivo Unternehmensgruppe einen Zuwachs in verschiedenen Bereichen zu verzeichnen, davon zum Beispiel über 480 % an Pflegeplätzen, über 200 % im Segment Wohnen mit Service 130 % im ambulanten Bereich.

Seit Anfang 2016 sind zehn neue Einrichtungen integriert und bis Ende 2016 sind sechs weitere Einrichtungen geplant.

Ja, ich möchte unverbindlich und kostenlos die umfangreiche Projektbroschüre erhalten!

*Pflichtfelder

ESTADOR GmbH
Zum Rosenmorgen 1a
35043 Marburg

Telefon: 06421 968 86-0
Fax: 06421 968 86-90

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...