zurück
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Glossar

Ist eine Seniorenimmobilie als Kapitalanlage die perfekte Altersvorsorge?

Eine Kapitalanlage in Seniorenanlagen bietet Anlegern die Möglichkeit, sich an einem der Wachstumsmärkte am Immobiliensektor zu beteiligen. Die Nachfrage nach Seniorenimmobilien als Kapitalanlage wächst kontinuierlich, da immer mehr Menschen sich nicht allein auf die Rente verlassen wollen und auf diese Weise vorsorgen. Wer eine Pflegeimmobilie kaufen möchte, kann jetzt von günstigen Zinsen profitieren.

Ist eine Seniorenimmobilie als Kapitalanlage die perfekte Altersvorsorge?

Die demografische Entwicklung macht es deutlich: In Zukunft wird der Immobilienmarkt nachhaltig von einem steigenden Absatz bei Seniorenimmobilien geprägt sein. Spezielle Wohnanlagen für Senioren und Altersresidenzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn eine wachsende Zahl älterer Menschen möchte bis ins hohe Alter bequem und möglichst selbstbestimmt leben. Bei einer Kapitalanlage in Seniorenanlagen macht sich der Anleger die besonderen Eigenschaften dieser Seniorenresidenzen zunutze: Sie sind speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und ermöglichen das Wohnen bis ins hohe Alter, ohne in ein Heim gehen zu müssen. Eine altengerechte Ausstattung der Wohnungen, angepasste Wohnungsgrößen und verschiedene Services machen es möglich. Seit einigen Jahren können Pflegeappartements von Privatanlegern gekauft werden, die sich damit am Wachstumsmarkt der Seniorenanlagen beteiligen können. Seniorenimmobilien als Kapitalanlage sind ein expandierender Markt. Hier lässt sich Kapital gewinnbringend anlegen.

Infobroschüre anfordern

Was macht eine gute Altersvorsorge aus? Sie muss vor allem möglichst sicher sein. Das ist der entscheidende Vorteil, wenn man eine Pflegeimmobilie kaufen möchte. Seniorenimmobilien sind momentan eine der sichersten Anlagen. Worin liegt dies begründet? Alle Arten von Senioreneinrichtungen profitieren vom demografischen Wandel, denn es wird eine Vielzahl von Senioren mit unterschiedlichen wirtschaftlichen Voraussetzungen geben, die alle möglichst schön und bequem unterkommen wollen. Der medizinische Fortschritt sorgt dafür, dass die Lebenserwartung der Deutschen immer weiter zunimmt und man auch im Alter noch fit und aktiv sein kann. Das sind gute Gründe für Seniorenimmobilien als Kapitalanlage.

Wie findet man die Kapitalanlage in Seniorenanlagen?

Hier lohnt sich ein Blick in die entsprechenden Statistiken: Ist die Nachfrage in einer Region besonders groß, ist dort auch mit steigenden Preisen zu rechnen. Hier können Immobilienbesitzer günstig Vermögen schaffen, ohne sich wegen des Inflationsrisikos große Sorgen machen zu müssen. Immobilien in guter Lage sind sicher und wertbeständig. Sie bieten weitere Vorteile durch den Inflationsschutz, die entstehenden steuerlichen Vorteile sowie die Rendite und dienen als Einkommensquelle im Alter. Im Gegensatz zu anderen Investitionsformen wie zum Beispiel Aktien sind Seniorenimmobilien als Kapitalanlage nicht von Konjunkturzyklen abhängig. Ein Dach über dem Kopf braucht jeder Mensch – auch und gerade im Alter.

Die gesetzliche Rente reicht in den meisten Fällen nicht aus, den eigenen Lebensstandard als Rentner aufrecht zu erhalten. Viele Menschen suchen daher eine Möglichkeit der privaten Vorsorge. Die Einnahme von Mieten ist eine zusätzliche, willkommene Einkommensquelle. Nicht zu vergessen: Wird eine Immobilie vererbt fallen wesentlich weniger Steuern an, als wenn Kapitalvermögen vererbt wird.
Eine Kapitalanlage in Seniorenanlagen ist nur mit wenigen Risiken verbunden, zum Beispiel bei einer Änderung der Infrastruktur in der Umgebung der Immobilie. Ansonsten ist es eine perfekte Methode, für das Leben im Alter vorzusorgen.

Infobroschüre anfordern