zurück
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Glossar

Pflegeimmobilien in Hagen – eine lukrative Investititon

Hagen ist eine Großstadt in Nordrhein-Westfalen mit rund 190.000 Einwohnern. Die Stadt liegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets und wird auch das „Tor zum Sauerland“ genannt. Mit einer Geschichte von rund 250 Jahren ist die Metropole eine vergleichsweise junge Stadt. Sie ist geprägt durch eine beeindruckende Mischung der für das Ruhrgebiet typischen Bauweise und der Schönheit der Landschaft des Sauerlandes.

Darüber hinaus ist die Stadt deutschlandweit bekannt als der Sitz der einzigen staatlichen Fernuniversität der Bundesrepublik. Aufgrund der besonderen Mischung aus Großstadt und Natur ist Hagen ein bevorzugter Wohnort. Deshalb sind in der Stadt Immobilien und Pflegeimmobilien zum Kauf und zur Miete nachgefragt.

Eine Stadt der spannenden Kontraste

Hagen erstreckt sich über eine Fläche von rund 160 Quadratkilometern, was in etwa der Größe des Fürstentums Liechtenstein entspricht. Hierbei bestehen rund 40 Prozent des Hagener Stadtgebiets aus Wäldern. Für das Stadtgebiet kennzeichnend sind ebenfalls die markanten Höhenunterschiede von bis zu 352 Metern. Jene erstrecken sich vom an der Ruhr gelegenen tiefsten Punkt, der lediglich 86 Meter über dem Meeresspiegel liegt, bis zum 438 Meter hohen Bölling. So gibt es auch innerhalb der Stadt, beispielsweise in der Böhmerstraße in der Stadtmitte, charakteristische große Steigungen.

Infobroschüre anfordern

Die Lage der Stadt an der Schnittstelle zwischen dem Ruhrgebiet und dem Sauerland spiegelt sich in Hagens besonderem Stadtbild wider. So entspricht die Bebauung in den gewachsenen Stadtvierteln im Vorhaller Norden sowie in den dicht besiedelten Tälern der typischen Bauweise von Ruhrgebietsstädten wie Mülheim, Essen und Bochum. Dahingegen besitzen die seit 1975 angegliederten südlichen Stadtteile ein eher sauerländisches Flair. Somit bietet die Stadt in vielerlei Hinsicht spannende Kontraste und eine ganz eigene, unverwechselbare Ausstrahlung.

Die Bevölkerungsentwicklung in der Stadt

Ein Blick auf die Hagener Bevölkerungsentwicklung zeigt, weshalb ein Investment in Pflegeimmobilien in der Stadt lohnenswert ist. So lässt sich der Pflegebedarfsplanung der Stadt für die Jahre 2016 bis 2019 entnehmen, dass Ende 2015 bereits 54.596 Menschen in einem Alter von 60 bis 80 Jahren in Hagen lebten. Dies entspricht einem Anteil von rund 28 Prozent der gesamten Hagener Stadtbevölkerung.

Zugleich wird prognostiziert, dass sich die Einwohnerzahl der Stadt bis zum Jahr 2020 verringern wird, während gleichzeitig die Zahl der älteren Stadtbewohner zunehmen wird. So wird davon ausgegangen, dass sich die Anzahl der über 80-jährigen Stadtbewohner bis 2020 auf 13.691 Personen erhöhen wird, was einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von 7,5 Prozent entspricht. Mit diesem Zuwachs an älteren und hochbetagten Bürgern wird ebenfalls der Bedarf an Pflegeimmobilien in Hagen weiter zunehmen.

Was Hagen für ältere Menschen lebenswert macht

Insbesondere aufgrund der besonderen landschaftlichen Lage ist die in eine waldreiche Mittelgebirgslandschaft eingebettete Stadt für ältere Menschen ein reizvoller Wohnort. Auch im innerstädtischen Bereich laden verschiedene Parks, wie der Volkspark, der Dr.-Ferdinand-David-Park und der Stadtgarten, zum Verweilen und zu Spaziergängen ein.

Aber auch Kulturfreunde kommen in der Stadt auf ihre Kosten. Zu den kulturellen Highlights der Stadt gehört das Theater Hagen, in dem immer neue Aufführungen in den Sparten Oper, Operette, Schauspiel und Tanztheater zu bewundern sind. Dort werden ebenfalls verschiedene Gastspiele und Konzerte aufgeführt, unter anderem vom Philharmonischen Orchester Hagen.

Infobroschüre anfordern