zurück
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Glossar

Pflegeleistungen

Pflegeleistungen beschreiben Geldleistungen zur häuslichen oder stationären Pflege und Kostenerstattungen durch den Krankenversicherer. Die Höhe der erbrachten Leistungen in der Pflege variiert anhand der Pflegegrade, die früher eine Einteilung in drei Pflegestufen vorsahen und ab 2017 in fünf Pflegegrade unterteilt sein werden. Die Höhe der Pflegeleistungen ist gesetzlich definiert und entspricht einer festgesetzten Norm.

Wer in Pflegebedürftigkeit gerät und aufgrund körperlicher oder seelischer Einschränkungen an Alltagskompetenz einbüßt, kann bei der Kranken- und Pflegeversicherung Pflegeleistungen beantragen. Ehe die Pflegeleistung gewährt wird, erfolgt eine Begutachtung und die anschließende Einstufung in einen Pflegegrad. Anhand des Gutachtens werden die Höhe der Pflegesachleistungen und der zeitliche Aufwand ermittelt und für den Pflegebedürftigen genehmigt. Je höher die Einstufung in einer Pflegestufe und später im Pflegerad ist, umso mehr Pflegegeld- und Pflegesachleistungen werden bewilligt. Der Begriff Pflegeleistung unterteilt sich in benötigte Sachleistungen und Unterstützung durch Geldmittel, die im direkten Zusammenhang mit der Pflegebedürftigkeit stehen und anhand des Gutachtens beziffert werden. Auch die Kurzzeitpflege in einer stationären Einrichtung und die Verhinderungspflege zählen zu den anrechnungsfähigen Pflegeleistungen.

Infobroschüre anfordern


Eine Kombination von Pflegeleistungen ambulanter und stationärer Pflegedienste ist laut Gesetzgebung möglich und gibt Individualität in der Teil- oder Ganztagspflege. Angehörige werden durch Pflegeleistungen entlastet und haben die Möglichkeit, erfahrene Pfleger für die Betreuung und Versorgung pflegebedürftiger Familienmitglieder einzusetzen und diese über die gewährten Pflegeleistungen zu entlohnen. Bei stationärer Betreuung erhöht sich die Pflegeleistung aufgrund der höheren Kosten in Gegenüberstellung zur häuslichen Pflege oder Teilpflege. Pflegeleistungen werden bei den Pflegekassen beantragt, welche Träger der sozialen Pflegeversicherung sind. Um eine Kostenübernahme für Sachleistungen und finanzielle Pflegemittel zu erhalten, setzen die Pflegekassen Gutachter zur Festlegung der Pflegestufe ein. Die Zahlung von Pflegeleistungen basiert grundsätzlich auf einem fundierten Gutachten, das von der Pflegeversicherung für die Einstufung in einen Pflegegrad in Auftrag gegeben wird.