zurück
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Glossar

Pflegepersonal

Als Pflegepersonal werden im Allgemeinen Arbeitskräfte im Pflegesektor bezeichnet. Dabei reicht das Ausbildungsspektrum von der Pflegehilfskraft nach §87b SGB XI (auch Betreuungskraft gemäß §87b SGB XI genannt), über die Pflegeassistentin, den Krankenpfleger, Altenpfleger, Heilerziehungspfleger bis zum Humanmediziner oder dem Psychotherapeuten, der in der Pflege tätig ist. In der Regel sind es jedoch Ausbildungsberufe, die ausführend für Grundpflege und weitere pflegerische Tätigkeiten verantwortlich sind.

Infobroschüre anfordern

Von Pflegepersonal spricht man immer dort, wo eine Pflegeleistung erbracht wird, die der Patient nicht selbst erbringen kann. Dies kann zum Beispiel die Assistenz beim Verbandswechsel im Krankenhaus sein, die komplette Grundpflege eines bettlägerigen Patienten im Altenheim oder die Tätigkeit bei einem mobilen Pflegedienst. Besonders Seniorinnen und Senioren sind häufig auf die Hilfe von Pflegepersonal angewiesen. Eine abgeschlossene Ausbildung mit staatlicher Anerkennung sowie regelmäßige Fortbildungen gehören zu den Berufsvoraussetzungen von Arbeitskräften im Pflegesektor. Das Pflegepersonal wird je nach Betrieb häufig in Schichten eingesetzt, die Aufgabengebiete (von Versorgung mit Mahlzeiten über Aufbereitung von Wäsche, Betten etc. bis hin zur Assistenz beim Toilettengang) wechseln dabei regelmäßig. Ziel ist es, den Patientinnen und Patienten einen möglichst eigenständigen Alltag zu gewährleisten. Dies erfordert vom Pflegepersonal neben Ausdauer und Kondition auch Fingerspitzengefühl und eine hohe soziale Kompetenz, da die Mitarbeiter in den persönlichen Raum ihrer Klienten eindringen müssen.